Flashmob zum Weltkindertag

Flashmob zum Weltkindertag

Anlässlich des Weltkindertages am 20.09.2016 veranstaltete der Kulturrucksack einen Flashmob, an dem sich 500 Kinder beteiligten.
Mit dabei waren sechs Schulen und ein Jugendchor – “Con Anima”. Um 12 Uhr mittags, kurz nach dem Kirchengeläut von St. Reinoldi, sangen die Kinder das Lied “We are the World” in der Version von Roger Emerson. Begleitet wurden sie dabei am Piano von Herrn Tiedemann, Musiklehrer am Dortmunder Bert-Brecht-Gymnasium.
Anschließend machte sich die Gruppe über den Alten Markt und die Betenstraße auf zum Friedensplatz, um dort die etwa 200 Luftballons steigen zu lassen. Die Kinder hatten auf Postkarten ihre Wünsche zum Weltkindertag formuliert und diese mitsamt der Ballons in die Luft geschickt. Es sind überwiegend uneigennützige Wünsche. Kaum jemand wünschte sich eine Playstation, wenn dann aber bitte für alle! Viele Kinder wünschen sich, dass niemand arm sein soll auf der Welt, dass alle Kinder ein Zuhause und genug zu Essen haben, dass es Frieden auf der Welt gibt. Dass der Krieg in Syrien aufhört, dass kein Kind Gefahr und Gewalt erfahren soll. “Flüchtlingskinder sollen nicht mit Angst angesehen werden, sondern mit Respekt, denn die sind auch nur Menschen, die fliehen mussten, weil in ihrem Land Krieg ist.” (Linnea)

Heute, einen Tag später, gab es schon ein erstes Feedback: Eine Karte wurde in Wanne-Eickel gefunden und hat auch dort die Herzen gerührt. Wir hoffen, dass die anderen Karten auch gefunden werden und die Botschaften weitere Herzen erreichen.

 

Herzlichen Dank an alle Beteiligten!
Hier gibt es ein paar Impressionen vom Flashmob.