Die dunkle Kammer

Die dunkle Kammer

Die Dunkle Kammer. Dahinter verbirgt sich nicht etwa ein Gruselkabinett oder ein Abstellraum, sondern etwas ganz anderes – die Konstruktion einer eigenen Lochkamera – einer sogenannten Camera Obscura.

In dem Workshop zeigte der Fotograf Hannes Woidich mit der Unterstützung von Etta Gerdes und Janosch Gruschczyk, wie man eine Fotokamera aus Keksdosen oder Schuhkartons baut. Die Fotografien wurden im analogen Fotolabor entwickelt, so dass am Ende jeder seinen eigenen Abzug stolz in der Hand halten konnte.

Der Workshop fand in den Räumen und Werkstätten des Künstlerhauses Dortmund statt, fotografiert wurde in der direkten Umgebung und bei einem Besuch in der Etage U2 für Kulturelle Bildung im Dortmunder U.