Wer bin ich überhaupt und wer hat zu bestimmen was und wie ich sein soll?

Eine Identität ist unverwechselbar und bei der Suche nach dem eigenen “Ich“ geht es oft hoch her.
Deswegen nimmt die Junge Tanztheaterwerkstatt unterschiedliche Märchenfiguren unter die Lupe und wirbelt alles ordentlich durcheinander.
Gemeinsam entwickelten sie in diesem Tanz- und Theaterprojekt eine Kollage von Szenen und betrachten kritisch, was von Fröschen, Prinzessinnen und Liebespaaren erwartet wird.
Mit Spaß und Augenzwinkern zeigen sie, wie viele Gründe es gibt, so zu sein wie man will und wie wichtig es ist, zu sich zu stehen.

Wir freuen uns auf die Abschlusspräsentation im Theater im Depot am Mittwoch, 20.10.2021 um 18.00 Uhr!
Tickets gibt es hier:

www.depotdortmund.de

Ort: 
Theater im Depot
Immermannstr.29
44147 Dortmund

Teilnehmende:
Alva Bielefeld, Kala Böck, Marlene Brunk, Leticia Funcasta , Emma Hamacher, Lena Hamacher, Frida Hülsebus, Natalia Kopocz, David Kusch, Janna Pejas, Erla Riesberg, Clara Schwengels, Marla Tenholt , Marlene Terlunen, Hannah Wagner, Annika Wagner.

Ein Projekt von vier.d